Rückblick auf Lektionen der Dankbarkeit für das neue Jahr

Looking Back on Lessons of Gratitude for The New Year

Rückblick auf Lektionen der Dankbarkeit für das neue Jahr

Da wir uns dem Ende des Jahres 2023 nähern und uns darauf vorbereiten, das Jahr 2024 willkommen zu heißen, ist es eine natürliche Zeit, über das vergangene Jahr nachzudenken und Vorsätze für das kommende Jahr zu fassen. Wenn wir auf die letzten 12 Monate zurückblicken, Das Praktizieren von Dankbarkeit kann wertvolle Perspektiven und wichtige Erkenntnisse für die Zukunft liefern.

Im Laufe eines Jahres gibt es immer Höhen und Tiefen, aber wenn wir uns auf das konzentrieren, wofür wir dankbar sind und welche Fortschritte wir gemacht haben, fördert das Positivität, persönliches Wachstum, gestärkte Beziehungen und ein allgemeines Gefühl der Erfüllung. Lassen Sie uns einige der wichtigsten Gründe erkunden, dieses neue Jahr mit Dankbarkeit zu bedenken und wie uns dies zu einem glücklicheren Jahr 2024 führen kann.

Zusammenhänge erkennen

Unsere Freunde, Familie, Partner und andere Unterstützungssysteme zählen zu den größten Geschenken, die wir im Leben haben. Die Menschen, mit denen wir unsere täglichen Freuden und Kämpfe teilen, verleihen unseren Erfahrungen Sinn und bieten uns Hilfe, wenn die Zeiten hart werden [1] . In unserem vollen Terminkalender übersehen wir jedoch leicht, wie wichtig unsere Beziehungen sind.

Nehmen Sie sich zum Ende des Jahres die Zeit, diese Verbindungen aktiv wertzuschätzen. Senden Sie eine herzliche Nachricht, planen Sie eine gemeinsame Aktivität, erinnern Sie sich an eine lustige Erinnerung – was auch immer Sie am meisten berührt. Teilen Sie Ihre Dankbarkeit dafür, wie sie Ihr Leben beeinflusst und zu Ihrem Ziel und Ihrem Wachstum beigetragen haben.

Diese Danksagungen stärken die Bindung nachhaltig während der Fokus von allen Spannungen weg gelenkt wird, die im normalen Lauf der Höhen und Tiefen des Lebens entstehen [1][2] . Sie unterstreichen, dass Beziehungen so viel mehr bedeuten als materielle Güter oder flüchtige Unannehmlichkeiten. Und sie bereiten den Boden für bedeutungsvolle Interaktionen im neuen Jahr, die auf Mitgefühl und Verständnis basieren.

Durch die Ausübung einer herzzentrierten Kommunikation fühlen sich alle Beteiligten wertgeschätzt, inspiriert und motiviert, weiterhin füreinander da zu sein [1][2] . Wenn wir uns auf unsere Reise ins Jahr 2024 begeben, Gepflegte Beziehungen bieten Inspiration in schwierigen Zeiten, lassen uns unsere Siege feiern und spenden Trost bei schmerzlichen Verlusten oder Übergängen. Treffen Sie beim Umblättern des Kalenders die Wahl, an einem Ort der Liebe zu beginnen.


Entwickeln Sie eine gute Gewohnheit und üben Sie sie mit Beständigkeit und Selbstdisziplin, die Ihr Leben verändern wird.

Fallstudie: Der Einfluss von Dankbarkeit auf den Sinn des Lebens: Die vermittelnde Wirkung von Familienfunktion und Beziehungen zu Gleichaltrigen

Die Studie untersucht die vermittelnde Rolle der Familienfunktion und der Beziehungen zu Gleichaltrigen in dieser Beziehung. Die Forschung umfasst 1.049 College-Studenten und misst ihre Dankbarkeit, Familienfunktion, Beziehungen zu Gleichaltrigen und der Sinn des Lebens [1].

Die Ergebnisse zeigen, dass Dankbarkeit positiv mit der Existenz und der Suche nach Sinn im Leben sowie mit Beziehungen zu Gleichaltrigen und familiärer Funktion korreliert. Familienfunktion und Beziehungen zu Gleichaltrigen vermitteln teilweise die Beziehung zwischen Dankbarkeit und dem Sinn des Lebens. Die Studie legt nahe, dass dankbare Personen eher einen Sinn im Leben durch positive Familiendynamik und starke Beziehungen zu Gleichaltrigen wahrnehmen [1] .

Anerkennung erfolgreicher Leistungen

Ein weiterer Bereich der Reflexion zum Jahreswechsel ist der Rückblick auf die in den vergangenen 12 Monaten gesetzten Ziele, die erzielten Fortschritte und die erreichten Meilensteine ​​[3][4] . Es ist wichtig, dass wir unsere eigenen Leistungen anerkennen, egal wie groß oder klein sie sind. Haben wir unsere Komfortzonen verlassen, neue Fähigkeiten erworben und ein gesteigertes Engagement für die persönliche Weiterentwicklung oder wichtige Anliegen gezeigt?

Haben wir Ziele in Bezug auf Gesundheit, Finanzen, Karriere, Bildung oder Gemeinschaftsbildung erreicht? Jeder Schritt nach vorne ist wichtig, denn er stärkt unser Zielbewusstsein und unseren Glauben an unsere eigenen Fähigkeiten. Doch in der Hektik des Alltags gehen wir oft an diesen Erfolgen vorbei, ohne sie anzuerkennen.

Gehen Sie motiviert ins Jahr 2024, indem Sie die Erfolge dieses Jahres gebührend feiern. Lassen Sie Erfolge Bereiche besänftigen, an denen noch gearbeitet werden muss, anstatt sich in Selbstkritik über unerledigte Aufgaben zu verlieren [3][4] . Zeigen Sie visuelle Erinnerungen daran, wie weit Sie gekommen sind, wie Vision Boards, Meilensteinmarkierungen und Abschlussdiagramme, oder gönnen Sie sich ein Erlebnis zu Ehren der positiven Fortschritte, die Sie gemacht haben.

Teilen Sie Ihre Reise mit anderen, die Sie auf Ihrem Weg ermutigt haben. Nutzen Sie Erfolge als Zeichen für Charakter und Biss, die Ihnen geholfen haben, Widrigkeiten zu überwinden, und nicht nur als das Erreichen vorgegebener Ziele.

Nehmen Sie die Energie aus der Bewältigung der Herausforderungen des Jahres 2023 mit in das, was als Nächstes vor Ihnen liegt. Bauen Sie Resilienz für den Weg auf, der vor Ihnen liegt, in dem Wissen, dass Sie mit konsequenter, mitfühlender Anstrengung die Kraft haben, erfolgreich zu sein.

Fallstudie: Dankbare Schüler sind motiviert, engagiert und erfolgreich in der Schule: Querschnitt-, Längsschnitt- und experimentelle Belege

Die Forschung besteht aus drei Studien. Studie 1, eine Querschnittsstudie, stellt einen positiven Zusammenhang zwischen Dankbarkeit und autonomer Motivation und Engagement fest [3] .

Studie 2, eine Längsschnittstudie, zeigt, dass Dankbarkeit ist verbunden mit autonomer Motivation, Engagement (Selbstauskunft und Lehrerauskunft) und Leistung [3] .

Studie 3, eine experimentelle Studie, zeigt, dass Studierende im Dankbarkeitszustand sich selbst wahrnehmen als engagierter als die Personen in der Kontrollgruppe [3] .

Diese Studien liefern übereinstimmende Beweise dafür, dass Dankbarkeit ist mit besseren Lernergebnissen verbunden [3] . Die Auswirkungen dieser Erkenntnisse werden diskutiert und die Bedeutung der Dankbarkeit in der Bildung hervorgehoben.

Gute Seiten entdecken

Im gleichen Sinne wie das Feiern von Erfolgen, Neujahrsreflexionen sollten konzertierte Anstrengungen beinhalten um den Schwierigkeiten des vergangenen Jahres positive Seiten abzugewinnen [5] .

Im Nachhinein gewinnt man neue Objektivität und kann schmerzhafte Ereignisse mit mehr Abstand betrachten, um sie mit mehr Anmut neu zu bewerten [5][6] . Wir können oft selbst während eines Verlustes Reste von Wachstum erkennen und unerwartete Segnungen, die unter Schwierigkeiten begraben liegen, wenn wir die Reflexion durch die Linse der Dankbarkeit betrachten.

Welche Spannungen führten zu mehr Klarheit hinsichtlich der Prioritäten oder Beziehungen, die Ihrem Wohl nicht mehr dienen? Wie hat das Überwinden von Ängsten, Unsicherheit oder Müdigkeit Ihre Fähigkeit gestärkt, die Stürme des Lebens zu überstehen?

Bedenken Sie, welche sozialen Anliegen in diesem Jahr an Dynamik und Verbündeten gewonnen haben, trotz polarisierender Aktionen, die versuchten, sie zu untergraben [5] . Haben Sie innere Quellen der Stärke oder des Mutes entdeckt, die Sie durch turbulente Zeiten gebracht haben?

Profitieren Sie von diesen Lichtblicken. Nutzen Sie Zeichen der Überwindung, um Ihre Absichten für 2024 zu formen, sei es bei der Heilung von Traumata, der Festlegung von Grenzen oder dem Aussprechen neu entdeckter Wahrheiten [5] . Finden Sie Zuversicht in Wachstumsschüben, die Sie im Gefolge von Widrigkeiten unerwartet erzielen.

Halten Sie Platz für das Sitzen mit Verlust, während noch immer Dankbarkeit für das Erleben was auch immer für Schönheit jetzt betrauert wird, anstatt sie nie gekannt zu haben [5][6] . Lassen Sie Bitterkeit über Ungerechtigkeit los, indem Sie die Welleneffekte der Kameradschaft verstärken, die durch vereinte Verteidigung gestärkt wird.

Wir finden Widerstandskraft in den Tiefen des Lebens, indem wir unseren Blick auf die Hoffnungsschimmer richten, die uns weiterführen. Begrüßen Sie die aufgehende Sonne eines neuen Jahres in dem Wissen, dass Wolken oft auch einen Silberstreifen haben, wenn wir den Mut haben, hinzusehen.

Neuanfänge willkommen heißen

Der Anbruch des 1. Januar gilt in vielen Kulturen als symbolische Chance, ein neues Kapitel aufzuschlagen. Das neue Jahr steht im Zeichen der Wiedergeburt, des neuen Optimismus und der Chancen. Damit geht die Erlaubnis einher, loszulassen, was nicht mehr unserem höchsten Wohl dient, alte Wunden zu heilen und unsere Absichten neu auszurichten, ohne uns von vergangenen Misserfolgen zurückhalten zu lassen, die uns zögern lassen, nach etwas zu streben und zu glauben.

Wenn die Stunden des vergangenen Jahres zu Ende gehen, schaffen Sie Platz für Geist und Intuition, um das unbeschriebene Blatt des Jahres 2024 zu leiten. Welche Visionen füllen diese Offenheit, wenn sie nicht durch alte Zweifel, Muster oder Ballast behindert wird? Wie würde Ihr bestes Leben aussehen, wenn Sie den Mut und die Überzeugung hätten, diesen Weg ohne Reue zu gehen?

Die Einladung liegt vor Ihnen – nehmen Sie den Ruf an? Vielleicht spricht es durch aufgewühlte Sehnsüchte, erwachte Erkenntnisse oder unterschwelliges Wissen darüber, wo genau Sie Heilung finden müssen. Vielleicht vibriert es durch müde Knochen als Versprechen der tiefen Ruhe, die nur völlige Akzeptanz bringt. Hör genau zu. Lassen Sie leere Seiten mit Pinselstrichen füllen, nur Ihre Seele kann Ihnen dabei helfen.

Visionen unterscheiden sich in jedem Leben, aber sie haben alle gemeinsam, dass sie an entscheidenden Schwellen auftauchen. In diesen heiligen Momenten fragen wir nicht, was wir tun wollen, wenn unsere Träume auftauchen, sondern wer wir werden können, damit sie sich manifestieren können. Werden wir den Weg gehen, der sich uns in diesem neuen Jahr offenbart, mit dem Geist als Begleiter?

Wenn ja – oder wenn Sie noch zögernd über die ersten Schritte nachdenken – sollten Sie in jedem Fall Folgendes wissen: Der einfache Akt des absichtlichen Suchens an sich ist für den Moment ausreichend. Es entfacht eine schwelende Sehnsucht, die uns immer näher herandrängt, bis wir schließlich ein Feuer der Überzeugung spüren, das unsere Bestimmung entfacht, sobald wir an den Rand gerückt sind. Ein Atemzug. Ein Schritt.

Ein Akt des Vertrauens ist alles, was verlangt wird. Die einzige Gewissheit ist dann, dass der Geist uns begegnet, wo immer wir stehen, und Wachstum fördert, das irgendwie perfekt für die Bodenumgebung geeignet ist, in der wir jetzt gepflanzt haben.

Mögen wir das neue Jahr mit empfänglichen Händen und zartem Mut begrüßen.

Gezielte Bestandsaufnahme und Visionssetzung

So wertvoll es sein kann, am Jahresende innezuhalten und nachzudenken, so wirkungsvoll können auch proaktive Maßnahmen sein. Durch den Blick zurück gewinnen wir Erkenntnisse und Motivation, um die Zukunft bewusst zu gestalten. Nehmen Sie sich Zeit zum Feiern, Trauern und Loslassen, wenn nötig, und schaffen Sie gleichzeitig Raum, um Ihre Absichten zu formulieren.

Was hat im vergangenen Jahr gut funktioniert und worauf möchten Sie aufbauen? Was muss neu überlegt werden, um im Jahr 2024 eine bessere Ausrichtung zu erreichen? Denken Sie an Beziehungen, Work-Life-Balance, Selbstfürsorge, spirituelle Erdung, Kommunikationsstile usw. [7] . Werden Sie ruhig, gehen Sie nach innen, lassen Sie Weisheit und Wahrheit an die Oberfläche kommen und halten Sie sie dann irgendwie fest – durch Tagebuchschreiben, Vision Boards, Markierungen in einem Kalender.

Artikulieren konkrete Hoffnungen und Ziele für die kommenden Monate . Setzen Sie Kontrollpunkte, um den Fortschritt zu messen, anstatt vage Sehnsüchte zu hegen, die leicht unerfüllt bleiben [8] . Priorisieren Sie Werte und den Aufbau von Beziehungen, die bei der Erfüllung weit über materiellen Gewinnen liegen. Konzentrieren Sie Ihre Bemühungen eher auf die Tiefe als auf die Breite. Verfolgen Sie einige Transformationsziele gründlich, anstatt sich nur oberflächlich damit zu beschäftigen und sich von Ablenkungen ablenken zu lassen [8] . Welches Erbe – wie leise es auch sein mag – möchten Sie hinterlassen, wenn das Jahr 2024 zu Ende geht?

Natürlich entfalten sich Absichten selten genau wie geplant, egal wie strategisch sie zunächst erscheinen. Genau das ist es, was unsere Entschlossenheit und unser Vertrauen stärkt, dass wir mit der konsequenten, von Herzen kommenden Anstrengung wir manifestieren schließlich das, was wir am meisten brauchen [7][8] . Durch Reflexion wird klar, dass Umwege immer noch Chancen bergen. Einmal vermeintliche Rückschläge verwandeln sich in Treibstoff, der uns auf unerwarteten Routen zu unseren beabsichtigten Zielen treibt.

Mögen unsere Träume Wurzeln schlagen, während wir das beschneiden, was uns nicht mehr nährt. Und wenn wir bei diesem Beschneiden unweigerlich auf Hindernisse stoßen, spornen Sie uns an, wieder an die Früchte zu glauben, die durch Beharrlichkeit gereift sind – vielleicht nicht die Ergebnisse, die wir uns ursprünglich vorgestellt hatten, aber die Süße, die wir trotzdem ernten sollen.

Denn das ist das Geschenk des Lebens, das uns veredelt: Auch wenn Visionen und Wege sich mäandern, bleibt unser innerster Sinn der wahre Norden, von dem wir nie zu weit und zu lange abweichen, wenn wir die Verbindung zum inneren Licht pflegen, das uns den Weg nach Hause zu unserem besten Selbst erhellt, das darauf wartet, verwirklicht zu werden [8] .

Kurzgesagt

Während das Jahr 2023 zu Ende geht, können wir mit Anmut an alles denken, was sein Mosaik ausmacht - sogar die zerbrochenen Scherben – jede zu kennen, spielt eine Rolle bei der Offenbarung des Selbst, das auf Ganzheit wartet. Die Schwelle zu Neuanfängen steht zum Überschreiten bereit, wenn wir den Mut und den Glauben haben, den Schritt zu wagen.

Nicht allein, sondern geleitet von dem, was immer aufsteigt um unserem Tagesanbruch zu begegnen, egal wie lang die Nacht ist vorher schien zu verweilen: Ein Versprechen im anbrechenden Licht der Morgendämmerung, das sich stets vor denen entfaltet, die mutig genug sind, den Horizont entlangzugehen, anstatt nur von seiner sonnenverwöhnten, in weiter Ferne sichtbaren Landschaft zu träumen.

Sind Sie mutig genug? Wird das Jahr 2024 diesen Mut widerspiegeln, der sich in einer Absicht manifestiert, die in einem Ziel verwurzelt ist und durch unerschütterliche Überzeugung getragen wird? Ich frage mich, wie es uns allen geht. Aber wissen Sie vor allem, dass dies der Nährboden ist, aus dem Visionen sprießen können: Sie sind wichtig. Ihre Träume sind wichtig. Die Liebe, die Sie geben, empfangen und pflegen, ist wichtig.

Mögen wir zumindest mit dieser Gewissheit in das Jahr 2024 gehen, damit sich unsere Absichten aus einer Position der Würdigkeit heraus entfalten, anstatt danach zu suchen. Denn wir sind unermesslich wertvoll, einfach weil wir in diesen Gefäßen aus Fleisch und Knochen existieren und den Atem über Jahre und Schwellenmomente hinweg schenken, wie jenen, die bald bevorstehen.

Frohes neues Jahr! Gehen Sie voran und zeigen Sie den Mut, den das Jahr 2024 verlangt!

Verweise:

[1] Zhang, Ping et al. „Der Einfluss von Dankbarkeit auf den Sinn des Lebens: Die vermittelnde Wirkung von Familienfunktion und Peer-Beziehung.“ Frontiers in Psychology, Bd. 12, 680795. 28. Oktober 2021, doi:10.3389/fpsyg.2021.680795

[2] Datu, Jesus Alfonso D et al. „Die Auswirkungen von Dankbarkeit und Freundlichkeit auf die Lebenszufriedenheit, positive Emotionen, negative Emotionen und COVID-19-Angst: Eine Online-Pilotstudie.“ Angewandte Psychologie. Gesundheit und Wohlbefinden Bd. 14,2 (2022): 347-361. doi:10.1111/aphw.12306

[3] King, Ronnel B und Jesus Alfonso D Datu. „Dankbare Schüler sind motiviert, engagiert und erfolgreich in der Schule: Querschnitts-, Längsschnitt- und experimentelle Beweise.“ Journal of School Psychology, Bd. 70 (2018): 105-122. doi:10.1016/j.jsp.2018.08.001

[4] Datu, Jesus Alfonso D et al. „Die Auswirkungen von Dankbarkeit und Freundlichkeit auf die Lebenszufriedenheit, positive Emotionen, negative Emotionen und COVID-19-Angst: Eine Online-Pilotstudie.“ Angewandte Psychologie. Gesundheit und Wohlbefinden Bd. 14,2 (2022): 347-361. doi:10.1111/aphw.12306

[5] Perrault, Evan K et al. „Dankbarkeit von College-Studenten: Ein Lichtblick bei der Auswertung einer einjährigen Nachrichtenkampagne für Toilettenkabinen.“ Journal of American College Health: J of ACH Vol. 71,4 (2023): 1027-1035. doi:10.1080/07448481.2021.1910516

[6] Campbell, Narelle et al. „Silver Linings berichtet von Australiern, die während der ersten Phase der COVID-19-Pandemie Einschränkungen der öffentlichen Gesundheit erlebten: Ein qualitativer Bericht.“ International Journal of Environmental Research and Public Health, Bd. 18, 21 11406. 29. Oktober 2021, doi:10.3390/ijerph182111406

[7] Oscarsson, Martin et al. „Ein groß angelegtes Experiment zu Neujahrsvorsätzen: Annäherungsorientierte Ziele sind erfolgreicher als vermeidungsorientierte Ziele.“ PloS one vol. 15,12 e0234097. 9. Dezember 2020, doi:10.1371/journal.pone.0234097

[8] Jones, Loretta et al. „Entwickeln Sie eine Vision.“ Ethnicity & disease vol. 19,4 Suppl 6 (2009): S6-17-30.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.