Vorteile der Herz-Reha: Warum diese nationale Reha-Woche für Sie wichtig ist

Cardiac Rehab Benefits: Why it Matters This National Rehab Week for You

Vorteile der Herz-Reha: Warum diese nationale Reha-Woche für Sie wichtig ist

Vom 12. bis 18. Februar 2024 findet die Nationale Woche der Herzrehabilitation statt. Diese jährliche Veranstaltung macht auf die Vorteile der Herzrehabilitation für Herzpatienten aufmerksam . Herzrehabilitationsprogramme sollen Patienten dabei helfen, sich von Herz-Kreislauf-Ereignissen zu erholen und langfristig einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Die Teilnahme an einer Reha nach Ereignissen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Bypass-Operation ist entscheidend für die Verbesserung der Lebensqualität und der Lebenserwartung . Da die Zahl der Herzerkrankungen nach wie vor hoch ist, ist es wichtig, dass wir den Zugang zu erschwinglichen, qualitativ hochwertigen Herzrehabilitationsdiensten landesweit ausbauen.

Was ist eine Herzrehabilitation?

Kardiale Rehabilitation bezieht sich auf ärztlich überwachte Programme, die Herzpatienten bei der Genesung und positiven Anpassung ihres Lebensstils helfen sollen [1][2] . Dabei kann es sich um stationäre Patienten direkt nach dem Krankenhausaufenthalt oder um ambulante Patienten in Kliniken und Krankenhäusern handeln. Die Reha umfasst individuelle Trainingspläne, Ernährungs-/Gewichtsberatung, Aufklärung über die Krankheit, Stressbewältigungstechniken und mehr. Die Sitzungen umfassen in der Regel 36 Sitzungen über 12 Wochen . Einige Einrichtungen bieten Erhaltungsprogramme für weitere Fortschritte nach Abschluss der Reha an. Die Versicherung übernimmt oft alle oder die meisten Kosten für Standard-Reha-Programme.

Wer kann von einer Herzrehabilitation profitieren?

Viele Patienten können durch eine Herzrehabilitation ihre Gesundheit verbessern, darunter [1][2][3] :
  • Überlebende eines Herzinfarkts
  • Angioplastie und Stentempfänger
  • Patienten nach Bypass-Operationen
  • Patienten mit Ablationsverfahren
  • Menschen mit Angina pectoris, Herzrhythmusstörungen, Herzklappenproblemen oder Herzinsuffizienz
  • Herztransplantationsempfänger
  • Schlaganfallüberlebende

Eine Reha ist für die meisten Herzpatienten geeignet, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Fitnessniveau vor kardiovaskulären Ereignissen. Sie ermöglicht einen maßgeschneiderten, schrittweisen Wiederaufbau von Kraft und Ausdauer. Kardiologen empfehlen die Teilnahme an einer Reha sehr, da die meisten Patienten körperliche und emotionale Verbesserungen feststellen .

Der Prozess der Herzrehabilitation

Ziel einer umfassenden Reha ist es, den Teilnehmern zu helfen, Unabhängigkeit, Selbstvertrauen und Wissen für die langfristige Bewältigung der Herzgesundheit zu erlangen. Die Programme sind stark strukturiert und finden 3-6 Monate lang 2-3 Mal pro Woche statt [2][3] . Sie konzentrieren sich sowohl auf überwachten Trainingsfortschritt als auch auf die Aufklärung über Herzkrankheiten.

Prozessschritte [1][2][3] :

Bewertung

  • Überprüfung der Krankengeschichte
  • Körperliche Untersuchung mit Überprüfung von Gewicht, Blutdruck usw.
  • Diskussion über Lebensgewohnheiten, Medikamente, Ziele

Dadurch werden der aktuelle Gesundheitszustand und das angemessene Trainingsniveau bestimmt. Während des gesamten Programms finden fortlaufende Neubewertungen statt.

Bewegungstraining

  • Cardiogeräte mit geringer Belastung wie Laufbänder, Fahrräder, Rudergeräte, Crosstrainer
  • Etwas Krafttraining
  • Dehnungsübungen, Atemübungen
  • Herzfrequenz- und Blutdrucküberwachung

Ernährungsberatung

  • Treffen mit Ernährungsberaterin
  • Unterstützen Sie die Einführung herzgesunder Ernährungspläne
  • Strategien zur Gewichtskontrolle

Psychosoziales Management

  • Techniken zur Stressreduzierung
  • Förderung gesunder sozialer Kontakte
  • Diskussion über die emotionalen Auswirkungen von Herzerkrankungen
  • Förderung positiver Denkmuster

Ausbildung

  • Risikofaktoren für Herzerkrankungen
  • Medikamente und Therapietreue
  • Besorgniserregende Symptome erkennen
  • Entwicklung langfristiger Präventionsgewohnheiten

Die 5 wichtigsten Vorteile der Herzrehabilitation

Die kardiologische Rehabilitation bietet vielfältige Unterstützung, die für eine optimale Genesung nach kardiovaskulären Ereignissen oder Eingriffen entscheidend ist . Zu den Vorteilen zählen sowohl sofortige als auch lebenslange Verbesserungen [4][5] :

  1. Reduzierte Sterblichkeitsraten

Die Teilnahme senkt das Risiko, an einem anderen Herzproblem zu sterben, um fast 30 % . Trainingsprogramme bauen die Ausdauer behutsam wieder auf. Aufklärung motiviert dazu, Medikamente und Behandlungen einzuhalten. Zusammengenommen tragen diese Maßnahmen zu einer deutlichen Verlängerung der Lebenserwartung bei. Die Reha verringert auch die Wahrscheinlichkeit erneuter Krankenhausaufenthalte.

  1. Besseres Wissen zur Herzgesundheit

In der Reha lernen die Patienten praktische Fähigkeiten zum Selbstmanagement ihrer Krankheit . So können sie potenzielle Symptome persönlich erkennen und darauf reagieren. Die Patienten lernen ihre individuellen Herzrisikofaktoren und Präventionsmethoden kennen. Je besser die Patienten informiert sind, desto bessere Entscheidungen können sie im Alltag treffen.

  1. Erhöhte funktionelle Kapazität

Cardio-Trainingspläne sind auf individuelle Aktivitäten zugeschnitten, die darauf abzielen, die Ausdauer mit der Zeit zu verbessern. Mit zunehmender Ausdauer können Patienten mehr Alltagsaufgaben ohne Brustschmerzen oder Müdigkeit ausführen . Dinge wie Hausarbeit, berufliche Pflichten, Spazierengehen, Intimität und Freizeithobbys werden einfacher. Dies fördert Unabhängigkeit und emotionales Wohlbefinden.

  1. Weniger Angst und Depression

Herzereignisse und die Anpassung an Einschränkungen können sich negativ auf die psychische Gesundheit auswirken . Der Erfahrungsaustausch mit anderen Patienten gibt Sicherheit. Beratung und Aufklärung befähigen die Menschen, ihre eigene Pflege zu steuern. Sport setzt Glückshormone frei, während Fortschritte positives Denken fördern. Dieser perfekte Sturm trägt erheblich zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

  1. Einführung eines gesünderen Lebensstils

In der Reha werden bessere langfristige Gewohnheiten in Bezug auf Ernährung, Aktivitätsniveau, Schlafrhythmus und mehr vermittelt. Die Patienten arbeiten eng mit dem Personal zusammen, um realistische Anpassungen des Lebensstils zu erarbeiten, die das Risiko wiederkehrender Herzerkrankungen senken. Diese positiven Veränderungen bleiben länger bestehen, wenn sie schrittweise unter ärztlicher Anleitung vorgenommen werden . Durch die Teilnahme an der Reha werden dauerhafte Verbesserungen erreicht.

Wichtige Statistiken zur Herzrehabilitation

Hier sind einige Statistiken zur Herzrehabilitation [3][13][14][15][16] :

  • Bei Personen, die 36 Sitzungen besuchen, ist das Sterberisiko um 47 % und das Risiko für Herzerkrankungen um 31 % geringer.
  • Die Gesundheitssysteme sparen pro Person und gerettetem Lebensjahr 4.950 bis 9.200 US-Dollar.
  • Durch die Teilnahme an einer Herzrehabilitation verringert sich auch die Zahl der erneuten Krankenhauseinweisungen.
  • Der Minderheitenstatus lässt auf niedrigere Überweisungs- und Teilnahmequoten schließen.
  • Frauen, Minderheiten und ältere Menschen werden nicht in dem Maße zur Herzrehabilitation überwiesen, wie sie davon profitieren könnten.
  • Zu den Kandidaten für eine kardiologische Rehabilitation zählen Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ischämischer Herzkrankheit, Herzinsuffizienz und Herzinfarkt oder Patienten, die sich kardiovaskulären Eingriffen wie einer Koronarangioplastie oder einer Koronararterienoperation unterzogen haben.
  • Durch die kardiologische Rehabilitation sinkt die kardiovaskuläre Mortalität um 26 % und die Wiedereinweisungen um 18 %.
  • Die Teilnahmequoten an der Herzrehabilitation variieren weltweit und je nach Patientengruppe. Sie liegen zwischen 20 % und 50 %.
  • Die Teilnahmequoten an kardiologischen Rehabilitationsprogrammen sind in den USA sehr niedrig. In nationalen Analysen liegen sie zwischen 19 % und 34 %. Dabei gibt es große geografische Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesstaaten und Unterschiede in Bezug auf die Herzdiagnose.
  • Eine bewegungsbasierte Herzrehabilitation war im Vergleich zur üblichen medizinischen Versorgung mit einer niedrigeren Gesamt- und Herzmortalität verbunden.

Hindernisse für die Teilnahme an einer Herz-Reha

Trotz nachgewiesener Vorteile ist die Nutzung von Herz-Reha-Programmen angesichts der jährlichen Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nach wie vor gering. Nur etwa 30 % der in Frage kommenden Herzpatienten nehmen an der Rehabilitation teil, und die Abbruchquote ist so hoch wie bei Fitnessstudio-Mitgliedern . Lassen Sie uns die häufigsten Hindernisse untersuchen, die eine Teilnahme einschränken [6][7] :

Bezahlbarkeit

  • Der Versicherungsschutz variiert stark
  • Die Eigenkosten übersteigen oft das Budget der Patienten
  • Fehlende Unterrichtsstunden verschärfen die finanzielle Belastung

Barrierefreiheit

  • Weniger Programmoptionen für ländliche Gebiete
  • Transportprobleme beim Erreichen der Einrichtungen
  • Mausarbeitspläne stören Sitzungen

Missverständnisse

  • Die Reha ist einfach eine Übung, die ich alleine machen kann
  • Es ist nur für ältere oder sehr kranke Patienten
  • Warten auf weitere Verbesserungen vor der Teilnahme

Emotionales Zögern

  • Das Gefühl, nicht bereit zu sein, sich anzustrengen
  • Mangelndes Vertrauen in die Fähigkeiten
  • Schwierigkeiten, gesundheitliche Probleme oder Einschränkungen zu akzeptieren

Kommunikationslücken

  • Einige Ärzte überweisen berechtigte Patienten nicht
  • Verwirrung über die Einzelheiten des Versicherungsschutzes
  • Unsicherheit darüber, wie man Programme findet, die neue Patienten aufnehmen

Laufende Barrierenüberwachung

Die oben genannten Faktoren stellen zwar häufige Probleme dar, äußern sich jedoch bei jedem Menschen anders. Das Reha-Personal legt Wert auf offene, vorurteilsfreie Gespräche über Bedenken . Sie arbeiten gewissenhaft daran, Bedenken so weit wie möglich auszuräumen und respektieren dabei das persönliche Tempo hinsichtlich der Bereitschaft.

Menschen gehen genau deshalb in die Reha, weil sie zusätzliche Unterstützung benötigen – es ist keine Schande, wenn jemand Pausen machen, die Sitzungen langsamer angehen oder Ängste aussprechen muss. Empathisches Zuhören und Flexibilität stärken mehr Patienten.

Nationale politische Empfehlungen

In dieser Woche der Herzrehabilitation werden in den Diskussionen die notwendigen Veränderungen zur Verbesserung der Versorgung beleuchtet. Herzkrankheiten sind nach wie vor die häufigste Todesursache in Amerika . Die zunehmende Inanspruchnahme von Rehabilitationsmaßnahmen bietet enorme Chancen, die Gesundheit der Bevölkerung positiv zu beeinflussen. Politische Veränderungen müssen auf die oben genannten Hindernisse abzielen .

Empfehlungen [8][9][10] :

Ausweitung der finanziellen Unterstützung

  • Bundeszuschüsse für Unter-/Unversicherte
  • Höhere Deckungssummen bei gesetzlichen und privaten Versicherungen
  • Steueranreize für damit verbundene Krankentransporte

Entwicklung des ländlichen Zugangs

  • Zuschüsse für den Aufbau neuer Reha-Zentren in abgelegenen Regionen
  • Telemedizinische Infrastruktur für webbasierte Sitzungen
  • Vorübergehende Spezialrotationen zur Betreuung isolierter Gemeinschaften

Aufklärungskampagnen für Patienten und Leistungserbringer

  • Öffentliche Bekanntmachungen zur Korrektur von Missverständnissen
  • Zusätzliche Reha-Ausbildung an medizinischen Fakultäten
  • Rationalisierung der Überweisungssysteme von Krankenhäusern

Standards zur kontinuierlichen Qualitätsverbesserung

  • Zulassungsvoraussetzungen für die Pflegestufe
  • Obligatorischer Versicherungsschutz unabhängig von Alter, Geschlecht und Art des Ereignisses
  • Robuste Datenverfolgung zu Teilnahmequoten und Ergebnissen

Die Verabschiedung der oben genannten Richtlinien erfordert unermüdliches Engagement im gesamten Gesundheitswesen . Aber um Leben zu retten, ist nichts Geringeres erforderlich. Patienten mit Herzrehabilitationsunterstützung auszustatten, sorgt für eine längere Lebenserwartung und weniger Behinderungen. Verfolgen Sie diese Nationale Woche der Herzrehabilitation, indem Sie Vertreter kontaktieren, um entsprechende Reformen zu unterstützen!

Auch langfristige Änderungen des Lebensstils sind wichtig!

Formale Rehabilitationsprogramme werden zu Recht für ihre strukturierten Formate hervorgehoben, die die Genesung von akuten Herzereignissen unterstützen . Die Beibehaltung positiver Gewohnheiten und kontinuierliches Lernen erweisen sich jedoch auch Jahre später als entscheidend für die weitere Behandlung der Krankheit. Es gibt mittlerweile Selbsthilfegruppen, Online-Schulungen, Apps, Heimübungsprogramme und mehr, die Herzpatienten helfen, ihre Fortschritte aufrechtzuerhalten [11][12] .

Dennoch ist Wachsamkeit erforderlich, um der Versuchung zu widerstehen, in alte Gewohnheiten zurückzufallen. Stress, hektische Terminpläne, familiäre Verpflichtungen, finanzielle Einschränkungen – das Leben bietet endlose Ausreden, wenn wir es zulassen [11][12] . Aber anstatt die Menschen zu überfordern, sollten Sie Ressourcen und Gemeinschaften nutzen, die sie stärken. Kleine, konsequente Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit summieren sich mit der Zeit. Sprechen Sie offen mit Ihren Ärzten über Probleme, bevor sie zu Krisen werden. Erreichen Sie Ihr höchstes persönliches Gesundheitspotenzial durch lebenslange Pflege von Körper und Geist.

Abschluss

Die Herzrehabilitation bietet unübertroffene Vorteile und verbessert die Lebensqualität von Millionen Menschen weltweit. Obwohl sie in der Vergangenheit zu wenig genutzt wurde, ist es weiterhin unerlässlich, dass Patienten sie immer häufiger empfehlen und daran teilnehmen. Die National Cardiac Rehabilitation Week rückt diesen wichtigen Behandlungsweg ins Rampenlicht, schärft das Bewusstsein und baut Bedenken hinsichtlich der Teilnahme ab. Obwohl die Prävalenz von Herzerkrankungen weiterhin zunimmt, steigen auch die Behandlungsmöglichkeiten durch sich entwickelnde Versicherungen, Technologien und gezielte Qualitätsverbesserungen. Wenden Sie sich diese Woche an lokale Reha-Kliniken, um sich nach ihren Programmen oder Dienstleistungen zu erkundigen. Ihr Herz wird es Ihnen mit jedem weiteren Herzschlag danken .

Verweise:

[1] „Was ist kardiologische Rehabilitation?“ www.heart.org, 11. Januar 2018,

www.heart.org/en/health-topics/cardiac-rehab/what-is-cardiac-rehabilitation .

[2] CDC. „Wie eine Herzrehabilitation zur Heilung Ihres Herzens beitragen kann.“ Centers for Disease Control and Prevention, 12. September 2022, www.cdc.gov/heartdisease/cardiac_rehabilitation.htm .

[3] Tessler, Joseph und Bruno Bordoni. „Cardiac Rehabilitation.“ Nih.gov, StatPearls Publishing, 4. Juni 2023, www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK537196/ .

[4] Bellmann, Barbara et al. „Die positiven Auswirkungen der kardiologischen Rehabilitation.“ Kardiologie und Therapie Bd. 9,1 (2020): 35-44. doi:10.1007/s40119-020-00164-9

[5] „Wie profitiere ich von einer Herz-Reha?“ Www.heart.org, 11. Januar 2018, www.heart.org/en/health-topics/cardiac-rehab/how-will-i-benefit-from-cardiac-rehab

[6] Chindhy, Shahzad et al. „Aktuelle Herausforderungen in der Herzrehabilitation: Strategien zur Überwindung sozialer Faktoren und Teilnahmebarrieren.“ Expert review of cardiovascular therapy vol. 18,11 (2020): 777-789. doi:10.1080/14779072.2020.1816464

[7] Dunlay, Shannon M et al. „Barriers to participation in cardiovascular rehabilitation.“ American heart journal vol. 158,5 (2009): 852-9. doi:10.1016/j.ahj.2009.08.010

[8] Mehra, Vrati M et al. „Systematische Überprüfung der Leitlinien zur kardiologischen Rehabilitation: Qualität und Umfang.“ European Journal of Preventive Cardiology Vol. 27,9 (2020): 912-928. doi:10.1177/2047487319878958

[9] „Herz der Gesundheitspolitik | Hindernisse und Möglichkeiten der kardiologischen Rehabilitation – American College of Cardiology.“ American College of Cardiology, 2021,

www.acc.org/Latest-in-Cardiology/Articles/2021/06/01/01/42/Heart-of-Health-Policy-Cardiac-Rehabilitation-Obstacles-and-Opportunities .

[10] Cemal Ozemek et al. „Strategien zur Erreichung einer nationalen Einschreibungsrate von 70 % bei der Herzrehabilitation“. Journal of Cardiopulmonary Rehabilitation and Prevention, Bd. 41, Nr. 5, Lippincott Williams & Wilkins, Sept. 2021, S. E14–15,

https://doi.org/10.1097/hcr.0000000000000647.

[11] „Kardiale Rehabilitation: Änderungen des Lebensstils“. Alberta.ca, 2019,

myhealth.alberta.ca/Health/Pages/conditions.aspx?hwid=hw230341&lang=en-ca.

[12] BrJCardiol. „BJC.“ Bjcardio.co.uk, März 2015,

bjcardio.co.uk/2015/03/langfristige Herzrehabilitation und kardioprotektive Änderungen im Lebensstil/.

[13] CDC. „Kardiale Rehabilitation auf einen Blick.“ Centers for Disease Control and Prevention, 28. Mai 2020, millionhearts.hhs.gov/data-reports/factsheets/cardiac.html.

[14] Rathore, Sudhir et al. „Kardiale Rehabilitation: Bewertung aktueller Erkenntnisse und Nutzen der technologiegestützten häuslichen kardialen Rehabilitation.“ Indian Heart Journal Vol. 72,6 (2020): 491-499. doi:10.1016/j.ihj.2020.08.013

[15] Taylor, Rod S., et al. „Die Rolle der kardialen Rehabilitation bei der Verbesserung kardiovaskulärer Ergebnisse.“ Nature Reviews Cardiology, Bd. 19, Nr. 3, Nature Portfolio, September 2021, S. 180–94, https://doi.org/10.1038/s41569-021-00611-7.

[16] Leon, Arthur S. et al. „Kardiale Rehabilitation und Sekundärprävention der koronaren Herzkrankheit.“ Circulation, Bd. 111, Nr. 3, Lippincott Williams & Wilkins, Januar 2005, S. 369–76, https://doi.org/10.1161/01.cir.0000151788.08740.5c.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.